Dein neues WG-Zimmer
oder neue Mitbewohner für deine WG
hier auf studentenwohnungsmarkt.de



Wohnungen auf Studentenwohnungsmarkt.de

Größe: 20m²
30167 Hannover

Frei ab: 01.01.2006
240 €
(Warmmiete)

Größe: 33m²
94032 Passau

Frei ab: 01.01.2012
360 €
(Warmmiete)

Größe: 140m²
30159 Hannover

Frei ab: 01.01.2006
165 €
(Kaltmiete)

Größe: 13m²
55131 Mainz

Frei ab: 01.04.2013
300 €
(Warmmiete)

Größe: 45m²
93077 Bad Abbach

Frei ab: 01.07.2014
480 €
(Warmmiete)

Größe: 17m²
54294 Trier

Frei ab: 01.10.2014
220 €
(Warmmiete)

Größe: 90m²
97270 Kist

Frei ab: 03.10.2014
300 €
(Warmmiete)

Studentenwohnungsmarkt.de - Denn das Beste ist eine Coole WG!

Weg von zu Hause, das bedeutet für Studenten zunächst, ein neues, eigenverantwortliches, vor allem aber herrlich freies Leben zu beginnen. Die Aufgabe, die nun wartet, stellt sich aus den Beanspruchungen des Studiums, das ja irgendwie passabel abgeschlossen werden soll, dem Geldverdienen für den Lebensunterhalt und ganz viel Party zusammen. Hierfür ist eine tolle Wohnung oder ein WG Zimmer in der ausgewählten Universitätsstadt, in dem sich der Student wohlfühlen kann, sehr wichtig. Herrscht ein ungesundes Klima zwischen den Mitbewohnern und Kommilitonen, kann niemand wirklich entspannt an das Lernen, geschweige denn aber an Feiern und gute Laune denken.

Studenten unterscheiden sich nicht von anderen Menschen, wenn es um die unterschiedlichen Charaktere geht: Frühaufsteher und Langschläfer, Partyluder und Mauerblümchen, Sunnyboy oder bescheidener Streber: das alles passt nicht zusammen. In einer WG ergibt die Kombination aus solchen Eigenschaften oft eine brisante, aber recht spannende Mischung. Mitfeiern, wann immer sich die Gelegenheit bietet, aber auch eine stille Stunde zum Lernen: In einer Wohngemeinschaft ist das Leben als Student wohl am buntesten. Mit Studentenwohnungsmarkt.de ist die bundesweite Suche nach einer coolen WG viel einfacher, als auf jedem anderen Immobilienportal, wo erst einmal die Angebote für Familien, Geschäftsleute und Investoren durchgeklickt werden müssen, bevor die wirklich interessanten Locations gefunden werden.

Zielgruppengerechte Suche auf Studentenwohnungsmarkt.de

Schnell auf den Punkt kommen: Wer keine Zeit bei der WG Suche verschwendet, hat mehr Freizeit für Party, Ausschlafen und den Kaffee in der Fußgängerzone. Deswegen wurde die Gestaltung von Studentenwohnungsmarkt.de auf genau die Ansprüche, die ein unternehmungslustiger, junger und dennoch erfolgreicher Mensch an die WG Suche stellt, ausgerichtet. Wie bei jedem Immobilienportal kann auch hier sowohl eine Suchanzeige geschaltet werden oder in bereits existierenden Angeboten gesucht werden. Die erste Sympathie kommt schon zustande, wenn das Profilfoto des Inserenten oder Interessenten angesehen wird – oder eben nicht, und die Suche geht sofort und ohne Umschweife weiter. Von außerhalb erst einmal ins weit entfernte Regensburg zu fahren, um dort festzustellen, dass das Zusammenleben mit dem Hauptmieter ein No-Go ist, ist vertane Zeit und aus dem Fenster geworfenes Geld. Die Suche auf die wirklich interessanten Zimmer in Wohngemeinschaften zu beschränken, ist also doppelt sinnvoll.

Auf einen Blick erkennt jeder User auf Studentenwohnungen.de schon, ob eine WG in Münster oder Bochum in Frage kommt, oder nicht. Der Student, der sich gerne beim Lernen einmal eine Zigarette raucht, wird in der Nichtraucher-WG in Dresden nicht willkommen sein. Wer ohne Umschweife und Zusatzkosten einen Internetanschluss per W-LAN nutzen möchte, sucht konkret nach einem Zimmer, bei dem in der Komplettmiete auch der Onlinezugang schon enthalten ist. Lauschige Abende mit einem Buch oder den Mitbewohnern und einem Kasten Bier auf dem Balkon: So kann das Leben Spaß machen. Hat die Wohnung in Hamburg aber keinen Balkon, sondern nur Fenster, ist schon vor dem Einzug der erste Kompromiss einzugehen.

Weiter Informationen zu diesen Themen und noch mehrt, finden Sie in unserem Newsblog.

Alle Informationen zum WG Zimmer auf einen Blick

Die Anzeigen auf Studentenwohnungsmarkt.de sind vor allem eines: Aussagekräftig und übersichtlich. Auf einen Blick ist zu sehen, wo die Räumlichkeiten gelegen sind, wie groß die Gesamtfläche oder das Zimmer sind und ab wann genau die WG, zum Beispiel in der Nähe der LMU in München bezogen werden kann. Damit aber noch nicht genug: Wer wohnt denn da schon? Diese Frage stellt sich ein Wohnungssuchender mit Interesse an einer WG sicher bei vielen anderen Anzeigen. Auskunft bekommt der Student hier bereits in der ersten Sekunde: Anhand der Symbolik im Inserat wird gleich klar, dass beispielsweise in der riesigen WG in Leipzig schon zwei Mädels wohnen, die aber ausschließlich an vier weitere Jungs die freien Zimmer vermieten. Die Entscheidung wird natürlich aber – wie schon erwähnt – auch durch das Profilfoto des Inserenten beeinflusst. Gleich noch als wissenswertes Detail in der ersten Kurzbeschreibung der Wohnung angegeben ist auch die zu zahlende Warmmiete für das WG Zimmer.

Interesse an einem WG Angebot? Dann reicht ein Klick auf den „mehr“-Button, um wirklich in medias res zu gehen. Die potenziellen künftigen Kommilitonen haben ja auch ihre Vorstellung, wen sie da in ihre heiligen Hallen lassen. Also geben sie in der Detailbeschreibung an, wie alt der neue Mitbewohner denn sein soll. Eine genaue Beschreibung der kompletten Wohnung, der Gemeinschaftsräume und des freien Zimmers folgt ebenfalls. Übersichtlich in eine Tabelle gepackt erscheinen die Angaben zu einer schon vorhandenen Möblierung, zur Erlaubnis bezüglich der Ratte, die unbedingt mit in die neue Bude muss, oder zur Etage, in die die Bierkisten und Weinflaschen zur Wohnung hin getragen werden müssen. Fehlt eine Waschmaschine, ist aber ein Geschirrspüler vorhanden, kann das durchaus die Entscheidung des Interessenten beeinflussen. Praktisch ist die Angabe des genauen Ansprechpartners und die Möglichkeit, für alle Interessenten gleich eine Handy-Nummer oder einen Festnetzanschluss zu hinterlassen.

Stimmt das Gesamtpaket, steht rechts im Fenster nun gleich das passende Kontaktformular bereit: Der Name, die E-Mail Adresse, eine Telefonnummer und eine kurze Nachricht bekunden das Interesse am freien Zimmer. Sicher dauert es nun nicht mehr lang, bis sich jemand meldet und nach einer kurzen Absprache eine Besichtigung zustande kommt – oder nicht.

Unnötige Kosten sparen durch Gratis-Nutzung des Portals

Warum für etwas bezahlen, das es auch gratis gibt? Studentenwohnungsmarkt.de bietet seinen umfassenden, zeitgemäßen Service absolut kostenfrei an. Kein Makler, keine Zeitung schenkt etwas her – hier im Portal kostet weder das Angebot etwas, noch werden Vermittlungsgebühren erhoben. Alles, was zu erledigen ist, ist eine kurze Registrierung und der Log-in vor dem Besuch auf der Seite. Damit hat es sich aber auch schon. Auch für ausländische Studenten, die in Berlin, Frankfurt oder in einer anderen deutschen Stadt ein WG Zimmer mit flippigen Mitbewohnern suchen, ist Studentenwohnungsmarkt.de ein kostenloses Angebot, in der Bundesrepublik Fuß zu fassen. Für ein Auslandssemester ist es ohnehin schwer, unter dem Motto „Miete auf Zeit“ etwas Günstiges zu bekommen – außer es treffen sich Angebot und Nachfrage auf so perfekte Weise, wie auf diesem Portal.

Ebenfalls kann man auf Privatimmobilien.de kostenlos Studentenwohnungen suchen und inserieren.

Liste von Universitätsstädten in Deutschland



Partnerseiten - Impressum