Dein neues WG-Zimmer
oder neue Mitbewohner für deine WG
hier auf studentenwohnungsmarkt.de

Der Auszug aus der WG in Bielefeld

Größe: 12m²
33613 Bielefeld

Frei ab: 01.10.2012
260 €
(Warmmiete)

Größe: 75m²
33604 Bielefeld

Frei ab: 01.01.2013
890 €
(Warmmiete)

Größe: 15m²
33602 Bielefeld

Frei ab: 15.07.2013
350 €
(Warmmiete)

Größe: 33m²
95447 Bayreuth

Frei ab: 01.02.2007
270 €
(Kaltmiete)

Größe: 12m²
55128 Mainz

Frei ab: 01.08.2013
210 €
(Kaltmiete)

Größe: 75m²
24103 Kiel - Mitte

Frei ab: 01.03.2015
400 €
(Warmmiete)

Größe: 25m²
52066 Aachen

Frei ab: 03.03.2017
390 €
(Kaltmiete)

Die Universität in Bielefeld in Nordrhein Westfalen ist der Grund dafür, dass sich mehr als 17000 Menschen zusätzlich zu den beheimateten Bürgern in der Stadt aufhalten. Als Wohnmöglichkeit dient hier nicht selten eine Wohngemeinschaft, zu der sich mehrere Studenten zusammenfinden, um Geld zu sparen. Für eine gewisse Zeit wohnt man dann mit Menschen zusammen, die man vorher vielleicht gar nicht kannte. Je nachdem, wie das Zusammenleben funktioniert, können sich aber Freundschaften für das ganze Leben hier entwickeln, ebenso, wie die Liebe des Lebens hier gefunden werden kann oder man feststellt, dass es auch Menschen gibt, mit denen man auf gar keinen Fall weiteren Kontakt pflegen möchte. Spätestens beim Auszug aus den Studentenwohnungen ergibt sich dann automatisch die Entscheidung, ob man jemanden zu Hause in Witten einmal wieder zu Gast haben möchte, oder sich aus den Augen verliert.

Gründe für den Auszug aus der WG


Ein Streit ist nicht selten der Grund, warum Studenten ihr Zimmer in einer WG räumen und woanders ihr Glück versuchen. Es ist auch besser, dann einen Trennungsstrich zu ziehen und der schlechten Stimmung aus dem Weg zu gehen, als sich Tag für Tag mit Problemen zu belasten, denn das geht nur auf Kosten der Leistung, die man zu erbringen im Stande ist. Bis die erneute WG Suche abgeschlossen ist, muss man noch durchhalten, danach kann man sich Streitigkeiten entziehen und ein neues Glück versuchen. Auch die Erkenntnis, dass man sich für den falschen Beruf entschieden hat und ein anderes Studium viel sinnvoller wäre, erlangt mancher Student erst während der ersten Semester. Es ist noch nicht zu spät, sich etwa in Bochum neu zu immatrikulieren und dort eine andere Richtung einzuschlagen. Von Bielefeld aus den Wechsel vorzubereiten, eine neue Studentenwohnung suchen und dann den Umzug durchzuführen, ist die einzige Möglichkeit, nicht einen Fehler in der Berufswahl ein ganzes Leben lang büßen zu müssen.

Manchmal wissen Studenten bei der WG Suche auch noch nicht, dass sich ihnen die Möglichkeit bietet, im Ausland ein oder mehrere Semester weiter studieren zu können. Auch dann ergibt sich vor Ablauf vom Studium schon der Auszug aus dem WG Zimmer. Lernen sich zwei Partner während des Studiums kennen, ziehen diese vielleicht lieber in eine eigene Studentenwohnung, um ungestört ihre Beziehung leben zu können. Wohngemeinschaften sind nicht immer geeignet, um dort als Paar wirklich glücklich leben zu können. Niemals hätten sich der junge Mann aus Paderborn und seine heutige Frau aus Steinfurz kennengelernt, hätte man nicht gemeinsam in Bielefeld studiert: Dieses Glück muss man sich bewahren. Der häufigste Grund für den Auszug aus der WG ist natürlich das Ende des Studiums und eine berufliche Chance am Heimatort oder in einer anderen Stadt in Deutschland.

Was passiert mit den Möbeln im WG Zimmer?


Beim Auszug aus der WG muss man sich überlegen, ob man seine Möbel mit in die neue Wohnung nimmt, oder ob eine Veränderung von Nöten ist. Kaum jemand nimmt noch ein altes, klappriges Einzelbett mit auf Wohnungssuche mit dem Partner; es für einige wenige Euro dem Nachmieter aus Herford, der das alte Zimmer übernimmt, zu überlassen, ist wohl die bessere Idee. Das Pärchen, das nach dem Studium in Mettmann ein Haus mieten möchte, wird sich auch nicht viel aus der alten Studentenwohnung mitnehmen wollen. Das, was in den beiden kleinen Wohnungen oder Zimmern dem Alltag gerecht wurde, weil es funktionell und billig war, passt oft nicht mehr in ein neues Leben zu zweit.

Den Auszug aus dem Zimmer vorbereiten


Schon bei der Wohnungssuche sollte man daran denken, dass Auszug und Einzug zeitlich aufeinander abgestimmt werden müssen. Schon wegen der doppelten finanziellen Belastung ist es gut, wenn die letzten Tage in der alten Wohnung nahe an den ersten Tagen in der neuen Wohnung liegen. Umzugshelfer organisieren, neue Möbel aufzubauen und die alten loszuwerden, das alles neben Studium und Job: Eine anstrengende, aber meist lohnende Zeit im Leben.