Dein neues WG-Zimmer
oder neue Mitbewohner für deine WG
hier auf studentenwohnungsmarkt.de

Einliegerwohnung in Bonn, als Studentenwohnung vermietet

Größe: 57m²
53113 Bonn

Frei ab: 15.01.2012
280 €
(Warmmiete)

Größe: 15m²
53117 Bonn

Frei ab: 21.04.2012
315 €
(Warmmiete)

Größe: 14m²
53111 Bonn

Frei ab: 01.04.2013
335 €
(Warmmiete)

Größe: 36m²
53177 Bonn

Frei ab: 20.12.2014
450 €
(Warmmiete)

Größe: 15m²
53225 Bonn

Frei ab: 01.08.2015
400 €
(Warmmiete)

Größe: 30m²
53111 Bonn

Frei ab: 01.03.2017
245 €
(Kaltmiete)

Größe: 49m²
68165 Mannheim

Frei ab: 05.03.2013
420 €
(Kaltmiete)

Die ehemalige Bundeshauptstadt und heutige Bundesstadt Bonn liegt im Süden von NRW. Hier gibt es, wie etwa auch in Recklinghausen und anderen Städten in Nordrhein-Westfalen viele Siedlungen, in denen Zweifamilienhäuser mit einer Einliegerwohnung zu finden sind. Nicht jeder Hausbesitzer kann es sich vorstellen, einer WG aus flippigen und modernen Studenten hier eine Heimat zu geben, stehen die jungen Menschen doch im Ruf, laut und manchmal auch problembehaftet zu sein. Man geht abends feiern, steht morgens nicht auf, niemand kümmert sich um Abwasch, Müllentsorgung und Gartenpflege, Besucher geben sich die Klinke in die Hand: So stellt man sich das Zusammenleben mit Mietern nicht unbedingt vor. Ausnahmen bestätigen die Regel, weswegen man als Student bei der Wohnungssuche nicht zögern sollte, auch bei diesen Vermietern nachzufragen. Vielleicht probiert es ein Hausbesitzer doch, und bietet seine Einliegerwohnung der neu gegründeten Wohngemeinschaft, bestehend aus jungen Frauen aus Minden-Lübbecke, zum Mieten an.

Die WG in der Siedlung


Wer in einem Wohnblock in Herne aufgewachsen ist, weiß, was es bedeutet, viele Nachbarn zu haben, auf die man Rücksicht nehmen muss. Die Studentenwohnungen in Siedlungen sind dennoch anderen Voraussetzungen unterlegen, weswegen man sich hier auch anpassen sollte, um keinen Ärger und damit vielleicht sogar die Kündigung der Wohnung zu riskieren. Das Zusammenleben mit den Nachbarn der Studenten WG ist also im Hinblick auf das eigene Haus, aber auch auf die Anrainer ein Thema. Besucher, die in der Nacht mit aufheulendem Motor durch die Straße fahren, sind nicht willkommen, ebenso muss man aber, falls zur Einliegerwohnung ein Garten gehört, diesen regelmäßig pflegen. Da wird keine Rücksicht auf Nebenjob und Vorlesungen genommen: Muss der Rasen gemäht werden, ist das Teil des Mietvertrages und gehört zu den Verpflichtungen, wie das Lüften der Zimmer und das Sauberhalten der Treppe, wie in allen anderen Wohnungen auch. Schön ist es, wenn außer den Mitbewohnern in der WG vielleicht auch noch nette Nachbarn zur Verfügung stehen, die bei einer Heimfahrt nach Unna in den Semesterferien die Blumen gießen und auch sonst nach dem Rechten sehen. Das beschauliche Leben in der Studentenwohnung in einer Siedlung ist von Vorteil, denn die Ruhe kommt ja nicht zuletzt dem Studium zu Gute.

Eine möblierte Wohnung nehmen Studenten gerne


Nicht unbedingt eine Einliegerwohnung muss es sein, doch wenn Studenten die Möglichkeit bekommen, eine möblierte oder teilmöblierte Wohnung zu mieten, nehmen sie dieses Angebot oft gerne an. Das kann das WG Zimmer sein, in dem ein Student, der sich für ein Auslandssemester verabschiedet, seine Möbel stehen lässt, aber auch ein komplettes Apartment als Studentenwohnung für eine oder maximal zwei Personen. Teilmöbliert bekommt man eher die größeren Wohnungen: Hier sind Küche, Badmöbel und vielleicht einige Schränke im einen oder anderen Zimmer stehen geblieben ? alles Dinge, die sich geringverdienende Studenten dann nicht neu kaufen müssen. In der Kaution für die Studentenwohnung ist dann auch das Mobiliar enthalten; geht etwas kaputt, wird es davon beschafft oder im Schadensfalle vom Studenten ersetzt. Oft wird auch ein Abschlag vereinbart, sodass die Möbel den Besitzer mit dem neuen Mietvertrag wechseln. Die Weitergabe ist auch nach dem eigenen Auszug noch möglich, sodass man einige Semester mit den Dingen gelebt hat, aber am Ende noch etwas Geld dafür zurück bekommt, wenn man den Schreibtisch oder andere Dinge nicht mit nach Erftkreis oder wohin es einen eben verschlägt, mitnehmen möchte. Auch im Internet kann man übrigens komfortabel nach einer möblierten Studentenwohnung suchen; wer rechtzeitig zu suchen beginnt, wird wohl meist auch Erfolg haben. Gerade bei Wohngemeinschaften bleiben oft Möbel stehen, weil der Lebensweg vor dem Einzug und nach dem Auszug ganz andere Voraussetzungen verlangt. Für die WG Suche zählt meistens: ?Hauptsache günstig!?, aber das lässt sich in einem Wohnkomplex, in der friedlichen Einliegerwohnung, aber auch im Studentenwohnheim verwirklichen.