Dein neues WG-Zimmer
oder neue Mitbewohner für deine WG
hier auf studentenwohnungsmarkt.de

Das Leben nach der Studentenwohnung in Braunschweig

Größe: 26m²
38112 Braunschweig

Frei ab: 01.01.2009
210 €
(Warmmiete)

Größe: 140m²
31134 Hildesheim

Frei ab: 01.02.2012
194 €
(Warmmiete)

Größe: 16m²
70599 Stuttgart-Plieningen

Frei ab: 16.01.2012
365 €
(Warmmiete)

Größe: 24m²
72762 Reutlingen

Frei ab: 27.05.2013
250 €
(Kaltmiete)

Größe: 17m²
68165 Mannheim

Frei ab: 25.08.2013
360 €
(Warmmiete)

Größe: 20m²
21682 Stade

Frei ab: 01.09.2014
370 €
(Warmmiete)

Größe: 21m²
13357 Berlin

Frei ab: 15.02.2017
575 €
(Warmmiete)

In Braunschweig, an der Technischen Universität, erreichen viele Studenten eine tolle Chance, im Leben einen gut bezahlten und gewünschten Beruf auszuüben. Das spätere Leben wird durch die harten Jahre als Student sicher positiv beeinflusst; wer einmal mit jedem Cent rechnen musste, weiß auch später mit einem ansehnlichen Lohn noch, wie es war, mit weniger auskommen zu müssen. Schon im ersten Semester werden also viele Studenten in Braunschweig darüber nachdenken, wie das Leben später einmal weiter verlaufen wird.

Endlich eine größere Wohnung


Als man einst von Cuxhaven nach Braunschweig zog, war es egal, wie die Wohnung aussah: Wichtig waren hier ganz andere Kriterien. Billig, nahe bei der Uni und im Sinne der Unternehmungen, der Busverbindungen und sonstiger Belange günstig gelegen: So mussten die Wohnungen sein, damit man sich als wohnungssuchender Student für sie interessierte. Es spielte auch keine Rolle, ob die Mitbewohner aus Emden stammten, oder in Deutschland nur für ein Auslandssemester zu Gast waren. Lässt man als Student nach seinem Abschluss die WG hinter sich, folgt in vielen Fällen wieder eine Wohnungssuche, beispielsweise in Gifhorn, wo man einen Arbeitsplatz in Aussicht hat. Dieses Mal wird man aber ganz andere Kriterien für eine ?gute Wohnung? voraussetzen; vielleicht spielt schon jetzt die Miete kaum noch eine Rolle, weil man ein schönes Gehalt bekommt und davon auch etwas exklusivere Lagen bezahlen kann.

Kontakte zu den Mitbewohnern der einstigen WG


Woher sie nicht alle stammten, die Kumpels und Freundinnen, mit denen man es während des Studiums zu tun hatte oder sogar mit ihnen in einer Studentenwohnung gelebt hat. Aus Göttingen kannte man mehrere Personen und auch einige Studenten aus dem benachbarten Ausland in Europa gehörten zu den näheren Bekannten. Nie vergessen wird man den Kommilitonen aus Helmstedt, mit dem man manche Nacht gelernt und gezecht hat. Doch wo sind sie heute alle hingekommen? Man weiß zwar noch, in welchen Studentenwohnungen die Kollegen früher gewohnt haben, doch man vergaß, bei ihrem Wegzug aus Braunschweig nach ihrer Nummer oder Mailadresse zu fragen. Es bleiben nur wenige Menschen übrig, die man später im Leben noch als Freunde und Bekannte nennen kann. Vielleicht kann man über ein soziales Netzwerk nach den Mitbewohnern aus der einstigen Studentenwohnung suchen?

Nie wieder eine WG?


Es könnte schon sein, dass man nach den langen Jahren des Studiums erst einmal das Zusammenleben mit anderen Menschen satt hat. Wohngemeinschaften sind praktisch und abwechslungsreich, mitunter aber auch anstrengend und nervig. Nach dem Wegzug von Braunschweig nach Nienburg (Weser) will man also erst einmal nichts mehr von Mitbewohnern hören. Anders sieht das aus, wenn man während des Studiums einen geliebten Partner aus Osnabrück kennenlernte und nun auch mit diesem zusammenziehen will. Aber das Leben in einer Beziehung ist ja bekanntlich ganz anders geartet, als in einer zusammengewürfelten Zweckgemeinschaft, verteilt auf einige Zimmer. Ein Neuanfang in Peine, in der man ein nettes Einfamilienhaus mieten konnte, ist zwar dann auch eine Art Wohngemeinschaft, in der aber dann die Liebe eine sehr große Rolle spielt und man ganz anders miteinander umgeht.

Positive Erinnerungen an die Studentenwohnung


Auch, wenn man kaum noch Kontakte zu den einst so wichtigen Mit-Studenten und Freunden aus Braunschweig pflegt, wird man sein Leben lang nicht vergessen, was für lustige, dramatische und ärgerliche Situationen man während des Studiums erlebt hat. Schon lange möchte man den einstigen besten Freund, der heute in Salzgitter lebt, einmal wieder besuchen, um mit ihm bei einer Flasche Wein über die Vergangenheit zu reden. Erinnerungen an die WG Suche, bei der man zunächst nur schräge Vögel kennenlernte, kommen dabei ebenso zu Tage, wie die ersten unsicheren Tage im WG Zimmer ? froh, die Wohnungssuche nun endlich hinter sich zu haben. Die verrückte Studentin aus Stade, die für so viel Heiterkeit in der Wohnung sorgte, aber auch der stille Mitbewohner aus Verden, an dessen Gesicht man sich kaum noch erinnert, gehören zu den Erinnerungen, wie der seit zehn Jahren beste Freund aus Wittmund, der bald an der Tür klingeln wird und für den das dritte Glas auf dem Tisch gedacht ist.