Dein neues WG-Zimmer
oder neue Mitbewohner für deine WG
hier auf studentenwohnungsmarkt.de

Endlich Ruhe in der WG in Gera

Größe: 34m²
07549 Gera

Frei ab: 01.06.2013
229 €
(Warmmiete)

Größe: 37m²
07552 Gera

Frei ab: 01.01.2012
184 €
(Warmmiete)

Größe: 52m²
18057 Rostock

Frei ab: 07.04.2013
280 €
(Warmmiete)

Größe: 14m²
50933 Köln

Frei ab: 01.02.2013
395 €
(Warmmiete)

Größe: 10m²
22045 Hamburg

Frei ab: 04.02.2014
250 €
(Warmmiete)

Größe: 65m²
54296 Trier

Frei ab: 01.02.2015
620 €
(Warmmiete)

Größe: 46m²
68169 Mannheim

Frei ab: 26.06.2016
460 €
(Warmmiete)

In einer Wohngemeinschaft geht es grundsätzlich lauter zu, als in anderen Wohnungen. Jeder der Studenten, die hier leben, hat einen eigenen Tagesablauf, der unterschiedlich beginnt und endet. Auch kann es durchaus vorkommen, dass jeder Mitbewohner der WG seinen eigenen Freundeskreis hat, und dadurch eher der Eindruck eines Taubenschlages, als einer Wohnung entstehen könnte, so viele Besucher geben sich die Klinke in die Hand. Wer in Gera aber studieren möchte, muss auch Ruhe zum Lernen haben; anders wird das nichts mit den vielen Prüfungen, die man Semester für Semester abzulegen hat. Die Vorbereitungszeit für die nächste Vorlesung, für besondere Arbeiten und eben die ?Scheine?, die man sammeln muss, sind ein wichtiger, grundlegender Teil vom Studium. Ohne ruhige Phasen, in denen man durch nichts und niemanden gestört wird, geht das also nicht.

Am Morgen in der WG


Schon am frühen Morgen beginnt es, in der Wohnung turbulent zu werden. Der Student aus Eisenach kommt von zu Hause in der WG an, räumt sein Gepäck ins WG Zimmer und weckt damit auch die, die erst viel später aufstehen müssen, die vielleicht aber auch bis in die Nacht hinein gearbeitet und gelernt haben. Murrende Studenten mit schlechter Laune sind dann die Mitbewohner, statt freundlicher Menschen, die einen herzlich empfangen. Leise sein; das ist eine Fähigkeit, die man sich vielleicht erst aneignen muss, zieht man in eine Studentenwohnung nicht alleine ein. Duschen, Haare föhnen, mit dem Geschirr klappen: all das gehört zu einem Morgen im Studentenleben: doch bitte immer mit Rücksicht auf die anderen.

Party in der WG


Zum Studentendasein gehören auch Partys in den Studentenwohnungen. In Wohngemeinschaften vermehrt sich die Zahl der Feten vielleicht noch, wenn nicht alle Kommilitonen den gleichen Freundeskreis haben. Wie mit den Nachbarn in anderen Wohnungen sollten die Studenten hier auch mit den Mitbewohnern im nächsten WG Zimmer umgehen: Sie einladen und wenn eine wichtige Prüfung ansteht, eben auf die Party verzichten. Die Freunde aus Gotha werden es verstehen, wenn eine Fete zum Besuchswochenende abgesagt werden muss. Fährt natürlich der eine gestresste Mitbewohner heim nach Saalfeld-Rudolstadt, steht einer lustigen Feier nur noch die übrige Bewohnerschaft vom Haus im Wege. Laute Musik bis in die Morgenstunden muss dann eben ausbleiben; innerhalb der Wohnung stören aber schon ein normales, lustiges Gespräch und das Zuprosten. Sich einen ruhigen Fleck in dieser Studentenwohnung suchen, ist leider unmöglich, aber das Lernen oder Schlafen mit Dauerbeschallung eben auch. Regelungen, wann gefeiert werden darf, und wann nicht, ergeben sich vielleicht schon beim Erstgespräch bezüglich der WG Suche. Man zieht nicht von Ilm-Kreis in Wohngemeinschaften nach Gera, wenn man das ernsthafte Studium durch die offensichtliche Feierlaune der Mitbewohner gefährdet sieht. Da könnte es sogar besser sein, ein Zimmer in der Wohnung einer alten, alleinstehenden Dame zu mieten, denn hier ist man sicher ungestört ? dafür aber auch fernab von lustigen Feten, wenn man sie gerne hätte.

Arbeiten und Lernen ? feste Zeiten in der WG


Vielleicht ergibt sich ja beim ersten Gespräch während der Wohnungssuche ausgehend von Nordhausen schon eine Absprache über feste Zeitpläne in einer WG. Gewisse Uhrzeiten bleiben dem Lernen und Arbeiten vorbehalten, während zwischendurch auch laute Tätigkeiten oder Unternehmungen auf dem Plan stehen dürfen. Die Anreise aus Suhl muss ja nicht vor der Vorlesung geschehen, und auch das Staubsaugen kann warten, bis der Student, der in Nachtschicht sein Geld verdient, aufgestanden ist. So richtig ruhig ist es in der WG in Gera aber wohl nur, wenn alle Mitbewohner zu Hause in Wartburgkreis sind, weil gerade Semesterferien sind.