Dein neues WG-Zimmer
oder neue Mitbewohner für deine WG
hier auf studentenwohnungsmarkt.de

Studentenwohnungen in Koblenz als Kapitalanlage nutzen

Größe: 21m²
50607 Koblenz

Frei ab: 25.03.2012
230 €
(Warmmiete)

Größe: 21m²
50607 Koblenz

Frei ab: 25.03.2012
230 €
(Warmmiete)

Größe: 21m²
50607 Koblenz

Frei ab: 25.03.2012
230 €
(Warmmiete)

Größe: 21m²
50607 Koblenz

Frei ab: 25.03.2012
230 €
(Warmmiete)

Größe: 21m²
50607 Koblenz

Frei ab: 25.03.2012
230 €
(Warmmiete)

Größe: 15m²
56072 Koblenz

Frei ab: 15.06.2013
330 €
(Warmmiete)

Größe: 40m²
56070 Koblenz

Frei ab: 01.07.2015
300 €
(Kaltmiete)

Die Universität Koblenz-Landau wurde erst im Jahr 1990 gegründet. Damit ist sie eine der jüngsten Unis in Deutschland. Trotz ihres erst kurzen Bestehens erfreut sich die Uni Koblenz großer Beliebtheit unter den Studenten, was ein Blick auf die Studienzahlen bestätigt. Fast 13000 Studenten finden sich Semester für Semester an der Universität ein. Die Universität ist zweigeteilt, was in dieser Form bundesweit einmalig ist. Ein Teil befindet sich in Koblenz, der andere im etwa 150 Kilometer entfernten Landau (Pfalz). Der Koblenzer Teil der Universität verfügt über vier Fachbereiche, in denen gelehrt wird. Neben dem Fachbereich der Bildungswissenschaften gehören dazu noch die Fachbereiche Kulturwissenschaften und Philologie, Naturwissenschaften und Mathematik sowie Informatik. Mehr als die Hälfte der eingeschriebenen Studenten der Gesamtuniversität studieren auf dem Campus Koblenz. Viele von ihnen kommen aus Boppard, Cochem-Zell, Vulkaneifel oder Mayen-Koblenz.

Wohnungen für Studenten als Kapitalanlage


Das ist eine Tatsache, die Studentenwohnungen nicht nur für Studenten interessant macht, sondern auch für Kapitalanleger. Da die Universität Koblenz-Landau noch recht jung ist, kommt es auf dem Markt für Wohnungen durchaus noch zu Engpässen, die durch Neubauten von Studentenwohnheimen oder Wohnungen, die als Wohngemeinschaften vermietet werden können, ausgeglichen werden müssen. Eine Tatsache, die auch Kapitalanleger auf den Plan ruft. Denn größere Bauprojekte, wie etwa der Bau neuer Zimmer für Studenten, werden häufig auch mithilfe privater Geldanleger realisiert. Sie investieren eine gewisse Summe in den Bau der Häuser und erhalten dafür später eine Wohnung oder einen Anteil einer solchen. Die Mieten, die später für ein WG Zimmer oder eine Studentenwohnung bezahlt werden, sind dann ihre Rendite.

Vor- und Nachteile für Studenten


Auf den ersten Blick könnte man als Student nur Nachteile in dieser Praxis sehen. Denn die Geldanleger wollen ja schließlich eine ordentliche Rendite sehen. Deshalb liegt es nahe, dass die Miete, die für ein Zimmer in einer Wohngemeinschaft verlangt wird, relativ hoch sein dürfte. Viele, die sich ans Studentenwohnung suchen machen, dürften dies allerdings nicht unbedingt bestätigen. Denn auch für die Wohnungssuche gilt, dass die Nachfrage das Angebot regelt. Je mehr Wohnungen also auf dem Markt erhältlich sind, desto günstiger werden diese im Schnitt. Natürlich sind die Wohnungen, die sich in neuen Gebäuden befinden, im Rahmen einer WG Suche meist die teuersten, aber das hat weniger mit Abzocke zu tun, sondern liegt vielmehr daran, dass die Wohnungen eben brandneu sind. Zimmer in einer WG oder normale Studentenwohnungen, die schon älter sind, werden dafür in der Regel günstiger zu haben sein, was einen großen Vorteil für Studenten darstellt, da diese normalerweise ja nicht auf finanziellen Rosen gebettet sind.

Studentenwohnungen als Kapitalanlage für Eltern von Studenten


Studentenwohnungen eignen sich auch dann als Kapitalanlage, wenn für Eltern abzusehen ist, dass ihr Sohn später einmal Student wird. Selbiges gilt natürlich auf für eine Tochter. Die Eltern können dann, natürlich nur, soweit es ihnen finanziell möglich ist, eine Wohnung kaufen. Damit ersparen sie ihrem Kind den Stress einer Wohnungssuche vor Beginn des Studiums. Diese Art der Kapitalanlage bietet sich vor allem dann an, wenn die Eltern aus der Gegend um Koblenz kommen, etwa aus Germersheim, Südliche Weinstraße oder Bad Dürkheim, da so die Chance, dass der Sohn oder die Tochter in Koblenz studieren größer wird. Bis es mit dem Studium der eigenen Kinder soweit ist, muss die Wohnung natürlich nicht leerstehen. Sie kann derweil an andere Studenten vermietet werden. Und auch für den Fall, dass die eigenen Kinder an einem anderen Ort oder sogar überhaupt nicht studieren, ist die Investition in eine Studentenwohnung in Koblenz kein Fehler. Die Studienzahlen steigen bundesweit stetig und das Problem mit der zu geringen Zahl geeigneter Wohnungen für Studenten in Universitätsstädten wird sich sicher nicht einfach so in Luft auflösen. Als Kapitalanleger kann man also beruhigt davon ausgehen, dass einem seine Studentenwohnung mehr oder weniger aus der Hand gerissen wird. Natürlich nur dann, wenn man sich bei der Festlegung der Miete in einem ortsüblichen, normalen Rahmen bewegt.