Dein neues WG-Zimmer
oder neue Mitbewohner für deine WG
hier auf studentenwohnungsmarkt.de

Leipzig: Eine Studentenwohnung zwischen vielen Studienangeboten

Größe: 49m²
04289 Leipzig

Frei ab: 01.03.2013
370 €
(Warmmiete)

Größe: 58m²
04155 Leipzig

Frei ab: 01.08.2013
460 €
(Warmmiete)

Größe: 63m²
04318 Leipzig

Frei ab: 01.01.2015
400 €
(Warmmiete)

Größe: 63m²
04318 Leipzig

Frei ab: 01.01.2015
400 €
(Warmmiete)

Größe: 32m²
04347 Leipzig

Frei ab: 01.10.2016
250 €
(Warmmiete)

Größe: 47m²
04229 Leipzig

Frei ab: 01.03.2017
333 €
(Warmmiete)

Größe: 14m²
04103 Leipzig

Frei ab: 27.03.2017
180 €
(Kaltmiete)

Größe: 17m²
04103 Leipzig

Frei ab: 20.04.2017
365 €
(Warmmiete)

Größe: 22m²
04317 Leipzig

Frei ab: 01.09.2017
308 €
(Warmmiete)

Über 600 Jahre alt ist die Universität Leipzig schon; viele Studenten haben hier einige Semester oder ein gesamtes Studium absolviert und es ist auch nicht abzusehen, dass sich diese Tatsache bald ändern könnte. Die Uni Leipzig, die über einige Jahre Karl-Marx-Universität hieß, behielt ihren Glanz aber während ihres gesamten Bestehens und ließ sich auch von den DDR Zeiten nur namentlich verändern. Die Alma Mater Lipsiensis, so der lateinische Name der Universität, und viele weitere Hochschulen und Fachhochschulen in der Stadt in Sachsen erfreuen sich reger Zahlen bei der Immatrikulation und genießen höchstes Ansehen, nicht nur bundesweit, sondern über Deutschlands Grenzen hinaus.

Berühmte Vorgänger in Leipziger Studentenwohnungen


Die lange Tradition der Leipziger Universität bringt automatisch auch eine lange Liste bekannter Studenten mit sich. Namen die wirklich jeder kennt, befinden sich auf dieser Liste, begonnen bei Goethe und Liebknecht, weiter über Nietzsche und natürlich Angela Merkel, die Bundeskanzlerin. Alle suchten hier ihr Heil im Studium, um ihr Wissen zu erweitern und beruflich oder geistig voran zu kommen. Wer weiß, vielleicht wird sich der Student aus Aue-Schwarzenberg in einigen Jahren in diese Liste bekannter Personen einreihen oder wird die ganze Welt von der Studentin aus Chemnitz reden; beide heute noch in ärmlichen Verhältnissen in ihrer Studentenwohnung, doch bald schon erfolgreich im Beruf oder auf höchstem politischen Parkett. Goethe studierte in Leipzig Jura; auch er hatte eine Studentenwohnung in der Stadt, fern vom Elternhaus in Frankfurt am Main. Schon der Dichter und naturwissenschaftliche Forscher wusste als Student das Leben in der Stadt Leipzig zu schätzen und fand auch außerhalb der Vorlesungen Zeit für Unterhaltung. Die Studenten aus Delitzsch müssen natürlich auch nicht den ganzen Tag in ihrem WG Zimmer sitzen; sie haben zwar in der heutigen Zeit einen sehr großen Druck auf ihren Schultern lasten, doch das Feiern darf natürlich nicht zu kurz kommen. Wenn vielleicht auch für die junge Frau aus Döbeln nicht der große Ruhm wartet; ihre berufliche Zukunft ist gesichert durch ein fundiertes Studium.

Einzugsgebiete der Wohngemeinschaften und Wohnungen in Leipzig


Nicht alle Studenten, die an der Universität Leipzig studieren und in der Stadt eine Studentenwohnung suchen, kommen wohnten auch vor dem Studium hier. Innerhalb Sachsens liegt das Einzugsgebiet der Wohnungen zwischen Görlitz und Kamenz. Auch von Torgau-Oschatz führt der Weg nach Leipziger Land, denn ein eigenes Fahrzeug ist den meisten Studenten versagt. Sie müssen genug Geld aufbringen, um sich die Mieten und das Studieren leisten zu können, da bleibt Luxus, wie das eigene Auto, oft auf der Strecke. Willkommen sind in Leipzig alle Bundesbürger und ausländischen Studenten, die sich einschreiben, sofern gegebenenfalls der Numerus Clausus ausreicht für das gewünschte Fach.

Kultur und Freizeit außerhalb der Studenten WG


Den ganzen Tag über Büchern sitzen und schwitzen: So kann man gute Prüfungen schreiben, aber auch an der Aufgabe verzweifeln, die man zu bewältigen hat. Irgendwann muss man den Kopf frei bekommen und aus der Wohnung oder der WG einmal fliehen. Am schönsten ist es, ein Wochenende zu nutzen, an dem keiner der Studenten nach Hause fährt, um dann einmal das schöne Sachsen zu erkunden. Auch, wenn einer doch zu den Eltern nach Mittweida gefahren ist, können die verbleibenden WG Bewohner einen Trip nach Meißen unternehmen, wo es nicht nur das weltbekannte Porzellan zu bestaunen gibt. Auch in Plauen gibt es schöne Plätze und natürlich müssen auch waschechte Sachsen und alle fremden Studenten in Stollberg etwas Süßes probieren. Solche Abenteuer festigen das Klima in der Wohngemeinschaft. Studenten in eigenen Wohnungen sind oft sehr einsam, was nicht unbedingt wünschenswert ist. Zimmer in Wohngemeinschaften zu mieten sichert schon einmal die ersten Kontakte, die umso enger sind, je mehr man auch zusammen unternimmt. Das gilt übrigens auch für zwei Abiturienten aus Weißeritzkreis, die ruhig noch einen Mitbewohner bei der WG Suche einplanen können ? zum Beispiel aus Zwickauer Land, denn auch von dort kommen Studenten, die auf Wohnungssuche in Leipzig sind.