Dein neues WG-Zimmer
oder neue Mitbewohner für deine WG
hier auf studentenwohnungsmarkt.de

Das perfekte WG Zimmer in Ludwigshafen am Rhein

Größe: 9m²
67061 Ludwigshafen

Frei ab: 10.10.2011
200 €
(Warmmiete)

Größe: 90m²
67059 Ludwigshafen

Frei ab: 01.01.2014
700 €
(Warmmiete)

Größe: 25m²
67059 Ludwigshafen

Frei ab: 01.03.2014
350 €
(Warmmiete)

Größe: 25m²
67059 Ludwigshafen

Frei ab: 12.05.2014
350 €
(Warmmiete)

Größe: 20m²
67063 Ludwigshafen

Frei ab: 01.10.2014
400 €
(Kaltmiete)

Größe: 16m²
67059 Ludwigshafen

Frei ab: 01.04.2015
320 €
(Warmmiete)

Größe: 27m²
67059 Ludwigshafen

Frei ab: 04.01.2017
360 €
(Warmmiete)

Größe: 65m²
67067 Ludwigshafen

Frei ab: 20.10.2015
0 €
(Kaltmiete)

Größe: 28m²
67061 Ludwigshafen

Frei ab: 30.12.2016
380 €
(Warmmiete)

Die Fachhochschule Ludwigshafen (Rhein) am Rhein gehört mit etwa 4100 Studenten pro Semester zu den eher kleinen Hochschulen. Aber gerade das macht für viele der hier Studierenden den Reiz dieser Hochschule aus. Viele schätzen den familiären Charakter, der hier herrscht, weshalb sich auch Studenten aus Alzey-Worms, Kusel, Pirmasens, Speyer, Zweibrücken oder Frankenthal (Pfalz) für ein Studium an der Fachhochschule Ludwigshafen (Rhein) am Rhein entscheiden. Die Hochschule bietet Studiengänge aus den unterschiedlichsten Richtungen an. So gibt es neben Studiengängen in betriebswirtschaftlicher Steuerlehre und Wirtschaftsprüfung, Finanzdienstleistungen, Corporate Finance, internationales Personalmanagement und Logistik auch die Möglichkeit, sein Studium in Richtung sozialer Tätigkeiten voranzutreiben. Als Beispiele wären hier die Studiengänge Pflegepädagogik und soziale Arbeit zu nennen.

Eine Studentenwohnung in Ludwigshafen (Rhein) am Rhein finden


Die besondere Mischung der angebotenen Studiengänge macht sich natürlich auch bei den Studenten bemerkbar. Deren Mischung ist nämlich ebenso interessant. So treffen sich etwa zukünftige Finanzmanager mit Menschen, die später als Pädagoge in einer Pflegeeinrichtung tätig sein werden. Gerade diese Mischung macht es interessant, sich bei der Suche nach einer Studentenwohnung gezielt nach einem Zimmer in einer der vielen Wohngemeinschaften umzusehen, da man seinen Horizont auf durch das Zusammenleben mit diesen unterschiedlichen Menschen sehr schön erweitern kann. Aber natürlich ist eine WG nicht jedermanns Sache. Wer seine Wohnung nicht mit anderen Menschen teilen möchte, sollte sich daher eine normale Studentenwohnung suchen, die er dann nur für sich alleine hat. Allerdings sollte man schon im Vorfeld wissen, dass die Mieten für solche Wohnungen recht hoch sind.

Wie findet man die richtige Wohnung?


Bei der Wohnungssuche gibt es mehrere Möglichkeiten. Man kann sich zum Beispiel die Kleinanzeigen in den Zeitungen ansehen. Allerdings macht das für Studenten, die nicht aus Ludwigshafen (Rhein) oder der nahen Umgebung kommen, sondern zum Beispiel aus Trier-Saarburg, Birkenfeld oder Mainz-Bingen, wenig Sinn, da sich in den dortigen Zeitungen in der Regel keine Anzeigen befinden, die sich zur WG Suche in Ludwigsburg eignen. Besser sind da schon die Suche im Internet sowie die Suche vor Ort an der Hochschule in Ludwigsburg am Rhein. Am Schwarzen Brett werden nämlich auch Studentenwohnungen oder Zimmer in einer Wohngemeinschaft angeboten. Für eine erste Suche eignet sich das Internet am besten, da man sich auf diese Weise leicht einen ersten Überblick von zu Hause aus verschaffen kann. Man muss also nicht erst nach Ludwigshafen (Rhein) fahren. Wohnungen und Zimmer für Studenten werden auch über normale Immobilienportale angeboten und vermittelt. Darüber hinaus gibt es jedoch auch spezielle Internetseiten, die sich voll und ganz dem Thema Studentenbude verschrieben haben. Hier sollte jeder eine geeignete Unterkunft finden, vorausgesetzt natürlich, er beginnt früh genug mit der Suche. Denn wer sich zu lange Zeit lässt, bevor er sich ernsthaft um eine Wohnung in Ludwigsburg am Rhein kümmert, kann Pech haben.

Das perfekte WG Zimmer einrichten


Hat man sein WG Zimmer dann endlich gefunden, kann man sich daran machen, es ganz nach seinen Wünschen zu gestalten. Der künstlerischen Ader sind dabei fast keine Grenzen gesetzt, da man sein Zimmer ja für sich alleine hat und somit keiner der anderen Mitbewohner gezwungen wird, die kreativen Auswüchse anschauen zu müssen. Man sollte allerdings beachten, dass natürlich nicht alles erlaubt ist. Sämtliche Veränderungen am Zimmer in der Wohngemeinschaft sollten so erfolgen, dass sie vor dem Auszug des Studenten leicht und ohne Rückstände zu hinterlassen wieder rückgängig zu machen sind. Die Wände mit Postern dekorieren ist deshalb problemlos möglich. Ein Student, der sich allerdings dafür entscheidet, die Wände seines Raumes zu tapezieren oder anzustreichen, sollte sich schon im Vornherein darüber im Klaren sein, dass er den ursprünglichen Zustand des Zimmers vor seinem Auszug wieder herstellen muss. Zimmer in Wohngemeinschaften werden meist schon komplett möbliert angeboten. Natürlich muss man das Mobiliar deshalb nicht automatisch nutzen. Man kann auch auf eigene Möbel zurückgreifen. Allerdings gilt auch hier, dass man das Zimmer bei Auszug wieder in den ursprünglichen Zustand zurückversetzen muss. Die ausrangierten Möbel sollten deshalb gut und sorgfältig gelagert werden, weil sie ja zum Schluss wieder in die Wohnung zurück müssen.