Dein neues WG-Zimmer
oder neue Mitbewohner für deine WG
hier auf studentenwohnungsmarkt.de

Investition in Studentenwohnungen in Lübeck

Größe: 25m²
70599 Stuttgart

Frei ab: 09.04.2012
380 €
(Warmmiete)

Größe: 115m²
4850 Moresnet/B

Frei ab: 01.01.2007
690 €
(Warmmiete)

Größe: 12m²
72764 Reutlingen

Frei ab: 01.06.2013
245 €
(Warmmiete)

Größe: 100m²
44339 Dortmund

Frei ab: 01.08.2013
220 €
(Warmmiete)

Größe: 26m²
96450 Coburg

Frei ab: 01.09.2013
386 €
(Warmmiete)

Größe: 30m²
14199 Berlin

Frei ab: 01.08.2015
223 €
(Warmmiete)

Größe: 40m²
54295 Trier

Frei ab: 01.05.2016
440 €
(Warmmiete)

Lübeck ist nicht nur für sein Marzipan bekannt. Auch die dort ansässige Universität ist weit über die Grenzen der Stadt hinaus bekannt. Die von ihr angebotenen Studiengänge gehören im deutschsprachigen Raum regelmäßig zu den am besten bewerteten. Der größte Schwerpunkt wird bei der Uni Lübeck auf Medizin und Medizintechnik gesetzt. So werden neben dem klassischen Studiengang Humanmedizin auch Studiengänge in medizinischer Ingenieurswissenschaft, medizinischer Robotik und Bioinformatik angeboten. Besonders der Studiengang Humanmedizin gehört zu den angesehensten unter deutschsprachigen Universitäten. Er belegt regelmäßig erste Plätze in diversen Hochschulrankings.

Renommierte Studiengänge, hohe Mieten


Renommierte Studiengänge locken erfahrungsgemäß jedes Semester etliche Studenten nach Lübeck. Sie kommen dabei sowohl aus der näheren Umgebung, wie etwa Stormarn, Ostholstein, Kiel, Herzogtum Lauenburg, Norderstedt, Rendsburg-Eckernförde oder Heide als auch aus dem gesamten Bundesgebiet und allen Teilen der Welt. Der jährliche Andrang der Studenten schlägt natürlich auch auf den Immobilienmarkt durch. Da die Nachfrage das Angebot bestimmt, sind die Mieten für Studentenwohnungen oder WG Zimmer in Lübeck nicht gerade niedrig. Das haben auch Banken und Investoren erkannt. Deshalb entstehen ständig Wohnungen, die zur Vermietung an Studenten gedacht sind. Dabei haben sich viele Investoren darauf spezialisiert, Studentenwohnungen im oberen Preissegment anzubieten. Viele Studenten können sich solche Unterkünfte allerdings nicht leisten, weshalb sie sich anderweitig um eine Wohnung kümmern müssen. Studentenwohnungen im oberen Preissegment müssen aber nicht immer auch hochwertig gebaut sein. Viele Investoren setzen beim Bau ihrer Wohnungen auf Modularkonzepte. Im Prinzip werden hier vorgefertigte ?Container? aufeinandergesetzt. Dies drückt die Baukosten. Ob dies in Form verringerter Mieten an die späteren Mieter weitergegeben wird, darf allerdings bezweifelt werden.

Wohngemeinschaften als kostengünstige Alternative


Wohngemeinschaften bieten sich hier als kostengünstige Alternative an. Wer sich für ein Zimmer in einer WG interessiert, ist weniger auf der Suche nach einer komfortablen Wohnung, sondern schlicht und ergreifend nach einer kostengünstigen Möglichkeit zu wohnen. Ein Student, der kein Problem damit hat, sich eine Wohnung mit anderen Menschen zu teilen, kann auf diese Weise günstig an eine Studentenwohnung kommen. Finden kann man freie Zimmer in Wohngemeinschaften bei einer WG Suche im Internet oder aber auch indem man sich das schwarze Brett der Universität einmal genauer ansieht. Häufig sind dort freie Zimmer in einer Wohngemeinschaft angeschlagen.

Studentenwohnungen im Wohnheim


Eine gute Alternative zu Wohngemeinschaften und eigenen Studentenwohnungen sind Studentenwohnheime. In jeder Stadt, die über eine Universität verfügt, finden sich mehrere dieser Wohnheime. So natürlich auch in Lübeck. Erfahrungsgemäß sind Wohnungen in solchen Wohnheimen zuerst vergriffen, weshalb man sich bei Interesse frühzeitig um eine solche Unterkunft bemühen sollte. Studentenwohnheime haben den Vorteil, dass sie sich meist in der näheren Umgebung der Uni befinden oder zumindest gut an das öffentliche Nahverkehrsnetz angebunden sind. Auch die Preise, die für ein Zimmer in einem solchen Wohnheim verlangt werden, halten sich, verglichen mit den normalen Mieten, doch sehr in Grenzen. Außerdem sind Zimmer in Studentenwohnheimen in der Regel schon möbliert. Der Kauf neuer Möbel oder hohe Umzugskosten fallen somit nicht an. Die Benutzung der Küche und der Waschmaschine ist in den meisten Wohnheimen schon im Mietpreis inbegriffen. Das gilt auch für den Zugang zum Internet. Im Prinzip vereint ein Studentenwohnheim die Vorteile einer eigenen Wohnung mit denen einer Wohngemeinschaft. Man hat ständig Gesellschaft und ist nah dran am studentischen Leben, kann sich Bedarf aber in sein Zimmer zurückziehen und den Trubel aussperren. Auch das ist ein Grund dafür, warum Zimmer in Studentenwohnheimen so schnell vergriffen sind.

Über die Eltern finanzierte Studentenwohnungen


Eltern mit Geld und Weitblick können ihren Kindern die Wohnungssuche vor dem Studium ersparen, indem sie in eine der neu gebauten Studentenwohnanlagen investieren. Sie kaufen also eine der Wohnungen und können diese dann später vermieten. Auch wenn die Kinder später in einer anderen Stadt oder überhaupt nicht studieren, ist das kein Problem, da ja etliche Studenten nach einer Studentenwohnung suchen. So ist es im Prinzip als fast schon sicher zu bezeichnen, dass die Wohnung, die gekauft wurde, auch jedes Jahr vermietet werden kann. Wer noch dazu eine eher moderate Miete verlangt, muss sich darüber überhaupt keine Gedanken machen.